BadenClassics 04./05.02.17

Offizielle Rangliste

Turnierinfos

Lütisburg 1

Voltige Lütisburg sorgt erneut für Spannung

Zweiter Rang trotz Improvisation
von Urs Nobel

Voltige Lütisburg wird am international ausgeschriebenen Masters-Turnier anlässlich der Baden Classics 2017 in Offenburg Zweiter. Dies, obwohl die neue Kür für diese Saison noch gar nicht steht.

Die Trophy Süd, eine dreiteilige Turnierserie, die jeweils auch in den tratidtionellen Reitsportanlass Baden Classics eingebettet war, gibt es nicht mehr. Für die Veranstalter aber kein Grund, um nicht doch ein Master-Einladungsturnier durchzuführen und auch Voltige Lütisburg einzuladen. Als einziges ausländisches Team setzten sich die Toggenburgerinnen einmal mehr gut in Szene, auch wenn es dieses Mal nicht für den Sieg reichte.

 

Keep Cool machte es dem Team schwer

Mit Keep Cool, dem braunen Wallach, der noch nie eine Gruppe getragen hatte, angereist, waren die Lütisburgerinnen selber gespannt, wie sie sich den Preisrichtern un den über 3000 Zuschauern präsentieren würden. Beim ersten Auftritt wollte "Keepy" noch gar nicht wie erhofft. Er ging unruhig und unregelmässig, was zur Folge hatte, dass Voltige Lütisburg zwei Bodenberührungen und einen Abwurf zu verzeichnen hatte. Dies ergab 0.6 Punkte Rückstand auf das führende Team und den dritten Rang nach der Hälfte des Wettkampfs.

"Keep Cool hat es der Longenführerin Monika Winkler und den Mädchen schwer gemacht. Er war es bisher nicht gewohnt, eine ganze Gruppe tragen zu müssen", bilanzierte Kurt Bischofberger etwas enttäuscht.

Beim zweiten Auftritt in der zum Bersten gefüllten Halle kam jedoch alles anders. Keep Cool präsentierte sich motiviert und routiniert. Voltige Lütisburg startete eine Aufholjagd, die fast von Erfolg gekrönt war. Sie zeigten die beste zweite Kür aller Teilnehmer und aus den 0.6 Punkten Rückstand fehlten am Schluss winzige sieben Hunderstel zum Sieg. Dieser hätte 4000 Euro Preisgeld eingebracht.

 

Noch auf die neuen Elemente verzichtet

Die Schweizer Delegation zeigte sich dennoch zufrieden mit dem Resulat und vorallem mit der Leistung vom zweiten Tag. "Wenn man bedenkt, dass wir weder auf dem immer noch rekonvaleszenten Will be Good noch auf unserem neuen Schimmel Acardi starten konnten, ist der zweite Rang bei so vielen deutschen Spizenteams alles andere als selbstverständlich", freute sich Kurt Bischofberger, Präsident der Lütisburger "Voltigeler" und Fahrer des Pferdetransporters. "Kommt hinzu, dass unsere gezeigte Kür praktisch von A bis Z improvisiert war, die Mädchen aus Sicherheitsgründen noch darauf verzichteten, die neuen Elemente der Saison 2017 zu turnen."

Für Voltige Lütisburg starteten nebst der Longenfüherin Monika Winkler-Bischofberger Nadja Büttiker, Lisa Bieri, Ramona Näf, Kira Seiler, Samira Koller und Aline Koller. Letztere ist der einzige Neuzugang im Team, das auch dieses Jahr Grosses vor hat. Beispielsweise eine Medaille an der Europameisterschaft, Siege an nationalen und internationalen Turnieren und natürlich den Gewinn der Schweizer Meisterschaft.

Lütisburg 1

Kat. S

2. Platz, Endnote 7.954
Lütisburg 1 auf Keep Cool mit Monika Winkler-Bischofberger an der Longe

Nadja Büttiker
Lise Bieri
Ramona Näf
Kyra Seiler
Samira Koller
Aline Koller