Haben Sie Fragen?

Finden Sie nachfolgend eine Antwort auf Ihre Frage?

Ansonsten freuen wir uns auf Ihre Email! Scheuen Sie sich nicht, uns zu kontaktieren.

 

 

Häufige Fragen zum Voltigieren

Unsere Kleine hat nach dem Training immer eiskalte Füsse. Was hilft?

Es gibt schon ein paar Tricks:

⛄️  Eintreffen mit warmen Schuhe, z.B. gefütterte Gummistiefel, um kalte Füsse vor Trainingsbeginn zu vermeiden

⛄️  Täppeli aus Leder oder Kunstleder, da diese massiv weniger Wasser aufsaugen als Stofftäppeli

⛄️   Thermosohle

⛄️   Fusswärmer (Fussspitze, ganze Sohle) z.B. von Migros

Last update on 25.02.2015 by Corinne Strässle.

Mit welchem Alter kann ein Kind mit Voltigieren beginnen?

Grundsätzlich kann ein Kind bereits mit vier Jahren mit Voltigieren beginnen.

Wichtiger als das Alter ist jedoch der Entwicklungsstand des Kindes: gewisse körperliche Voraussetzungen sind erforderlich, Konzentrationsfähigkeit, Geduld.

Wir empfehlen, unverbindlich für ein Schnuppertraining vorbeizukommen. Bitte nehmen Sie doch mit unserer Sportchefin Moni Winkler Kontakt auf!

Last update on 17.12.2014 by Corinne Strässle.

Wie läuft das Voltige-Training ab?

Das Turnen auf dem Pferd erfordert Körperbeherrschung und Gleichgewicht. Auch wenn das Voltigieren auf dem Pferd für Viele das Beliebteste an dieser Sportart ist, so gehören auch Trainingseinheiten am Boden, auf dem Voltige-Fass und an Turngeräten unmittelbar zu diesem Sport dazu. Um unsere Pferde zu schonen, werden die übungen vorab am Fass erlernt. Trainingseinheiten am Boden und an Turngeräten schulen Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit, Koordination und Wahrnehmung. Technische und turnerische Grundlagen können so vermittelt werden, ohne die Pferde unnötig zu belasten. Die verschiedenen Trainingseinheiten werden je nach Leistungs- und Trainingsstand unterschiedlich intensiv in das Gruppentraining eingebunden.

Neben den sportlichen Aspekten fördert das Voltigieren auch das Sozialverhalten der Sportler in ganz besonderer Form. Man lernt schnell, dass man sich auf andere (das Pferd, den Longenführer, andere Voltigierer) verlassen können und für andere verlässlich sein muss.

Um auch das theoretische Wissen um das Pferd als Sportpartner und das Voltigieren nicht zu kurz kommen zu lassen, versuchen wir auch während des Unterrichts theoretische Kenntnisse zu vermitteln.

Last update on 06.11.2014 by Corinne Strässle.