CVN Uster

CVN Uster / Sonntag:
Heute Sonntag waren unsere Junioren 4 mit Quiril und Stephi richtig früh am Morgen am Start. Mit der Pflicht Startzeit von 07.20 Uhr, mussten die Girls schon um 04.15 Uhr aus dem Bett. Die Pflicht war dann auch nicht ganz so wie erwartet ausgefallen. Quiril drehte brav seine Runden, das Stehen fiel aber vielleicht wegen der Morgenmüdigkeit nicht ganz so sicher aus... Die Kür war darum aber umso sicherer. Mit der besten Kür der Kategorie und der besten Pferdenote holte die junge Truppe wieder auf und wurde mit Rang 3 belohnt.
Leicht später am Morgen waren die Junioren 3 mit Köbi und Desi am Start. Köbi lief wie eine Uhr und das Team turnte sauber. Ein erster Rang nach der Pflicht war der Lohn. Die Kür begann super, Köbi lief entspannt seine Runden, leider stürzte dann aber der griffsteher Block komplett ab. Ronja turnte einen unfreiwilligen köpfler von Köbi. Gottseidank konnten alle sofort wieder aufstehen und waren in Ordnung. Ein Rang kostete das Versehen. Herzliche Gratulation aber zum tollen zweiten Rang im MJ.
Nach dem Mittag griffen unsere beiden SJ Teams in den Wettkampf ein. Die Junioren 2 mlt Lutin und Martina und die Junioren 1 mit Baldus und Karin. Beide Pferden waren zuverlässig und galoppierten fleissig ihre Runden. Ein Rang 2 und 6 schauten nach der Pflicht heraus. Bei der Kür der Junioren 2 lief es eigentlich ganz gut. Ein zwei kleine Wackler und ein verpatzter Aufgang waren das einzige was man finden konnte. Leider konnten sie sich nicht mehr im Rang verbessern und blieben sechste.
Die Junioren 1 zeigten eine Kür mit vier (zuvielen) Bodenberührungen. Das geturnte war recht sicher, es fehlte noch ein wenig die Ruhe. Sie durften den zweiten Rang behalten und Baldus lief als Neuling einen ganz ganz tollen Wettkampf. Die Routine kommt und er zeigt sich wie ein alter Hase im Zirkel.
Zu guter letzt waren auch die Senioren 1 noch am Start. Die Pflicht gelang ziemlich gut, zwei drei Sachen hätten toller sein dürfen, im grossen und ganzen war es aber ein harmonisches Bild und eine gute Teamleistung. Rayo lief aktiv seine Runden und zeigte eine gute Leistung. Die Kür begann dann sehr gut und alles verlief wie geplant. Beim Abgang von Samira beim ersten Dreierblock passierte jedoch eine Panne und Samira kam statt sanft und elegant eher schnell und unsanft zu Boden. Leider fiel sie leicht unter Rayo. Tapfer, mit Schmerzen am Bein, turnte sie die Kür dann zu Ende und sprang nochmals für zwei Blöcke auf Rayo. Ein blaues Bein mit leichten Schürfungen waren die Ausbeute. Rayo lief jedoch brav seine Runden fertig. Der Kür fehlten leider etwas die Ausstrahlung, ganz einfach war jedoch die Situation auch nicht... Obwohl Samira eigentlich den Abgang am turnen war, von diesem aber schneller als geplant runter purzelte, wurde dies als Sturz bewertet. Sowohl die Techniknoten, wie auch die Artistiknote erhielten leider 1,0 Punkte Abzug. Hups, ziemlich hoppla, diese Abzüge. Naja man wird jedes Mal schlauer und lernt. Ein Sieg schaute trotzdem heraus, der Pflicht sei dank.

CVN Uster / Samstag:
Am Samstag morgen früh waren unsere zwei BJ Gruppen am Start. Um fünf Uhr war Tagwache und dann ging es auch schon los nach Uster mit Silly und Köbi.
Zuerst waren die Junioren 6 mit Köbi dran. Alle Girls zeigten eine schöne und konzentrierte Pflicht, sowie eine saubere Kür. Köbi lief wie gewohnt super seine Runden und zeigte sich von seiner besten Seite. Ein Fauxpas im Zirkel gab es trotzdem noch. Also die die Longenführerin und die Trainerinnen waren nach dem Fussball WM Schweiz Spiel nicht am feiern und patriotisch veranlagt.....nein, also die roten überbandagen mit schweizerkreuz gingen unwissentlich vergessen....
Die Junioren 5 kamen leicht später dran. Silvantus lief ebenfalls anständig und schön seine Runden. Leider unterliefen den Girls in der Pflicht einige kleine Fehler. Die Kür zeigten sie wie gewohnt sicher. Ein zweiter Rang für die Jun 6 und ein sechster Rang für die Jun 5 waren die Ausbeute.
Gegen den späteren Nachmittag waren unsere Einzel am Start. Kyra, Samira und Kaija starteten auf unserem Champion Willy. Der ältere Herr hatte Freude endlich wieder einmal am Turnier dabei sein zu dürfen und war gelassen und wie immer zuverlässig unterwegs. Von den 32 gemeldeten Junior Einzel erreichte Samira den tollen 5. Platz , Kyra den 12. Rang und Kaija den 14.Rang
Auf Keepi starteten Sven und Celine. Keepi wie gewohnt zuverlässig, liess Sven eine gute Leistung abrufen.
Über Rang 8 sind wir doch etwas verwundert. Aber naja. Celine musste leider unfreiwillig vom Pferd. Keepi war nicht ganz so breit wie sie ihn bei der Rückwärtsrolle eingeschätzt hat.
Lisä, Nadja und Daria starteten auf Acardi. Leider verschätzten wir uns bei der Startzeit. Das Ablongieren war deshalb ultraknapp. Acardi meisterte seinen Auftritt gut, jedoch brauchte er seine 2 Minuten bis er bei der Sache war und die drei Damen toll turnen konnten. Im Technik war er dann wieder gewohnt locker drauf und zwei toll geturnte Technikprogramme waren die Ausbeute. Daria siegte in der Juniorkategorie und durfte sich wiederum über eine hohe Kürnote freuen. Nadja wurde zweite in der Seniorkategorie. Die Kür mit dem Fastabsturz verhinderte mehr Punkte. Lisä holte sich den tollen 5. Rang.